Das Thema Hausautomation ist für mich schon länger present. Ich habe in zwei Zimmern eine MAX!-Heizungsregelung. Dazu kommen einige Sonoff-Schalter und eine Fritz!DECT-Steckdose. Das Ganze betreibe ich bisher mit Fhem. Irgendwie erschien mir Fhem etwas altbacken und so habe ich mich nach Alternativen umgeschaut. Dabei stieß ich auf openHAB 2, einer Open Source-Lösung in Java. Das sieht recht gut aus und jetzt möchte ich mein altes System nach openHAB 2 umziehen und vor allem auch erweitern. Vielleicht kann ich ja auch die Alexa mit einbeziehen.

Zunächst werde ich alles auf dem Raspberry Pi-Image openhabian testen, möchte openHAB 2 aber letzendlich auf meinem Homeserver, welcher mit Debian läuft, einrichten. Dass heißt vielleicht auch, alles zweimal machen, aber man will ja schließlich auch was lernen. (Was ja mit zunehmendem Alter etwas mühevoller wird.)

Der erste Anlaufpunkt war die Homepage von openHAB 2. Leider ist die nur in englischer Sprache verfügbar, was für mich doch eher suboptimal ist. Dann stieß ich auf die Homepage von Marianne Stiller, die sich ausgiebig mit openHAB 2 beschäftigt hat und Ende 2018 auch das Buch Smart Home mit openHAB 2 veröffentlicht hat. Das habe ich mir jetzt mal als E-Book gegönnt und will an Hand dieses Buches mein kleines Projekt umsetzen.

Dann kam mir der Gedanke, meine Erfahrungen hier auf meinem Blog zu veröffentlichen. Vielleicht kann ja jemand von meinen Erfahrungen profitieren. Es sollten also hier noch einige Artikel zu diesem Thema folgen.